Auf einem Blick

Profil des Brandenburger Liners

Profile Kreis-, Ei-, Maul-, Sonderprofile
Nennweiten DN 150 – 1600
Längen je nach DN bis zu 300 m
Technische Werte E-Modul: 14.200 N/mm² (Langzeit: 11.180 N/mm²) nach DIN EN 1228

Unser Schlauchliner wird in  zwei unterschiedlichen Varianten angeboten. Für den kommunalen Bereich ein UP (ungesättigtes Polyester, gem. DIN 18820 Gruppe 3; Typ 1140) Harz, welches bei normalen Abwässern bis zu einer Temperatur von 50°C beständig ist.

Die zweite Variante ist ein VE (Vinylester, gem. DIN 18820 Gruppe 5; Typ 1310) Harz, welches bei industriellen Abwässern zu bevorzugen ist. Die Beständigkeit gegenüber Chemikalien ist von deren Konzentration abhängig und kann bis zu 70°C standhalten.

Wir verwenden ausschließlich ECR-Ultrapipe Glas, welches zusammen mit unseren Lieferanten speziell für die Produktion des BB2.5 entwickelt wurde. Die Materialstärke des Glasfaserkomplexes hat 0,7 mm. Dies bewirkt einen effizienten Einsatz des Materials, da die Abweichung zur statisch notwendigen Wandstärke bei max. 0,6 mm liegt. Hierdurch ergeben sich Kostenvorteile bei der Projektkalkulation.

Unser Glasvlies, welches auf der gesamten Oberfläche jeder einzelnen Glasrolle aufgenäht ist, bildet eine homogene Oberfläche im Schlauchliner aus, welche die Fließeigenschaften im Kanal verbessert und die Widerstandsfähigkeit gegenüber der Nutzung sowie Reinigung des Kanals gewährleistet.

Unser Schlauchliner ist gemäß den Vorgaben des Merkblatts der DWA M143-3 gegenüber dem Abrieb von 50 Jahren Kanalnutzung beständig. Die glasvliesgebundene Verschleißschutzschicht beträgt 0,1 mm.

Der 3-lagige Aufbau des Schlauchliners beinhaltet neben dem GFK-Gelege eine transparente Innenfolie sowie eine UV-schutzdichte Außenfolie in grau.

Die verwendete Innenfolie mit 120μ ist eine zweilagige transparente Folie. Der Grundwerkstoff ist PE, um die Integrität der Folie beim Kalibrieren zu gewährleisten, und einer dünnen Schicht PA, welches als Styrolbarriere dient.

Die bei Brandenburger verwendete Außenfolie ist eine 220μ starke, dreilagige PE/PA/PE Folie. Hierbei fungiert die PA-Schicht als Styrolbarriere. Besonders zeichnet sich die Folie durch ein aufkaschiertes PE Vlies auf der Innenseite aus. Hierdurch erhält der Schlauchliner eine besonders gute Stabilität für den Einbau in den Kanal.

Unser BB2.5 Liner besitzt zum besseren Schutz beim Einzug ab einer Nennweite von DN 600 kostenlos einen zusätzlichen Außenschutz. Diese PVC-Gewebefolie hat eine enorme Reißfestigkeit und wird als zweiter Schutz vor mechanischen Beschädigungen an den Schlauchliner aufgebracht.

Jeder unserer produzierten Schlauchliner wird kostenfrei und separat in eine eigene Holzkiste verpackt. Diese wird auf den bestellten Schlauchliner angepasst und individuell für jeden Kunden in unserer eigenen Schreinerei angefertigt. Das verwendete Holz ist dabei auf die speziellen Bedürfnisse der Baustelle angepasst.

Durch unsere Auftragsabteilung wird der anschließende Versand der Materialien auf die Baustelle geplant. Dabei arbeiten wir mit Transportspezialisten zusammen, um einen ungestörten Baustellenablauf zu ermöglichen.

Haben Sie Fragen zum Profil?

Rufen Sie uns an! Unser Team steht Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung!