Referenzen

Baustellenberichte

Auf der Nordinsel von Neuseeland, genauer gesagt an der Bay of Plenty, wurde ein Liner mit einer Nennweite von DN 1000 und einer Länge von 60 Metern in einer Papierfabrik installiert. Der Liner hat von unserem Standort Landau bis zur Zielbaustelle insgesamt eine Strecke von 18.477 km hinter sich gelegt und ist damit der bisher am weitesten gereiste Brandenburger Liner. Auch unser Anwendungstechniker hat die weite Strecke auf sich genommen, um vor Ort das Einbauteam zu unterstützen und so konnte der Liner mit einem erfolgreichen Ergebnis installiert werden.

Neue Bedingungen, neue Herausforderung: Unter diesem Motto stand der Auftrag zur Produktion dieses Brandenburger Liner BB2.5. Für die Vorbereitungen dieses Riesenprojekts musste jeder Prozessschritt geprüft und auf das neue Rekordgewicht von 43 Tonnen ausgelegt werden.

Baustellenbericht Krakau (Akwa)

Saint-Paul ist eine Stadt im französischen Überseedépartement la Réunion und ist, gemessen an der Einwohnerzahl, die zweitgrößte Gemeinde der Insel. Zusammen mit den Kommunen La Port und La Possession bildet sie eine Stadtregion mit mehr als 170.000 Einwohnern. Die Gemeinde St. Paul entschied sich für die Verwendung des Brandenburger Schlauchliner BB2.5 zur Sanierung des Abwassernetzes.

Das GFK-Schlauchlinersystem Brandenburger BB2.5 bietet erhebliche Vorteile, nicht zuletzt die höhere Transparenz des Schlauchliners, die vor allem bei Kanälen mit besonders geringem oder besonders großem Durchmesser zum Tragen kommt und die Aushärtung mittels UV-Strahlung bis zu einer Wandstärke von 15 mm ermöglicht. Das Langzeit E-Modul des Schlauchliners BB2.5 mit 6210 N/mm² in einer feuchten, sauren Umgebung gewährleistet auch bei relativ geringen Wandstärken eine beachtliche Stabilität, sodass der Querschnitt auf das notwendige Minimum reduziert werden kann. Das Gewebe wird durch eine Außenfolie verstärkt, die einen beschädigungsfreien Einbau in allen Größenbereichen gewährleistet, das Eindringen von Grundwasser verhindert und Verseifung ausschließt.

In Vlissingen in den Niederlanden sanierte die Firma Kumpen einen 60 Jahre alten Abwassersammler. Entscheidend für den Auftrag waren die kurze Bauzeit und das ganzheitliche Sanierungskonzept.

Baustellenbericht Vlissingen (Kumpen)

Die Wachstumsrate des Linereinbaus mittels UV-Technik ist in den letzten Jahren auch außerhalb Europas stark angestiegen.

Dennoch bedarf es weiterhin viel Überzeugungsarbeit und einer intensiven Kommunikation mit den Auftraggebern, um die UV-Technik neben den Standardverfahren zu etablieren. Dies haben wir gemeinsam mit unserem Kunden SG Ingeneria in Kolumbien geschafft.

In der 8 Mio. Einwohner Metropole Bogotá werden aktuell Brandenburger Liner erfolgreich verbaut. Das Projekt umfasst mehrere Kilometer im Zentrum der Stadt. Daher werden die Installationen meist nachts durchgeführt, um das total überlastete Verkehrsnetz nicht noch mehr zu stören.

Wir freuen uns auf weitere Kilometer in 2018!

In den Schulferien musste ein Abwasserkanal unter den Klassenzimmern der Wilhelm-Leuschner-Grundschule in Egelsbach saniert werden.
Die örtlichen Gegebenheiten waren keineswegs „täglich Brot“. So galt es eine Haltung mit 104 Metern und einen Dimensionswechsel von DN 800 auf DN 900 in einem geschlossenen Zwischenschacht zu sanieren. Der Brandenburger Liner BB2.5, mit seiner patentierten Wickeltechnik, ist die perfekte Lösung um allen Anforderungen eines solchen Projekts gerecht zu werden. 
Die Sanierung von Haltungen mit Dimensionswechsel stellen immer besondere Herausforderungen an Mensch und Material. Nur eine gute Projektvorbereitung, qualitativ hochwertige Schlauchliner und ein fachgerechter Einbau können Risiken wie Überdehnung oder Faltenbildung verringern und ein gutes Ergebnis gewährleisten. 
Wir wünschen allen Schülern und Lehrern der Wilhelm-Leuschner-Grundschule einen guten Start ins neue Schuljahr!

Ein sogenanntes Haubenprofil mit Trockenwassergerinne wurde im August 2017 von der Madrider Firma PS 2000 gemeinsam mit der Firma Brandenburger im Herzen Barcelonas erfolgreich saniert.
Nicht nur die engen Straßen brachten die Anwendungstechniker der beiden Firmen ins Schwitzen, auch Temperaturen von ca. 40°C beim Liner-Einbau stellten eine besondere Herausforderung dar.
Dennoch wurde der 8 Tonnen Liner mit einer Länge von über 93 m unter Berücksichtigung von vier Zwischenschächten und einem 30° Bogen mit hervorragendem Ergebnis installiert.

Im Rahmen der Sanierung des gesamten Flugfelds des Hauptstadt-Flughafens Vilnius wurde ein Sammler DN 1500 saniert.

Im Sommer diesen Jahres wurde der Flugverkehr auf dem Flughafen eingestellt. In einem knappen Zeitfenster von nur vier Wochen mussten neben den Asphaltarbeiten neue Schächte gesetzt und eben ein 300 m Sammler mit einer Nennweite von DN 1500 saniert werden.

Durch eine gute Planung konnten gleich drei Einzüge in der ersten Woche durch unseren Kunden Požeminės linijos realisiert werden, wenn auch die Arbeiten durch wiederholten Regen erschwert wurden.

Insgesamt wurde der Einsatzplan eingehalten und der Sammler erfolgreich vor Beendigung der Flugfeldsanierung wieder in Betrieb genommen werden.

Kalt, kälter, Oulu: Bei -15 Grad Celsius hat das Team um die Firmen Brandenburger Liner GmbH & Co. KG aus Landau und der Firma Putkistosaneeraus Eerola Oy aus Finnland im November zwei 16 Tonnen schwere Liner in einen Kanal unterhalb der finnischen Großstadt eingebaut. Nicht nur die Arbeiter haben unter diesen frostigen Bedingungen ganze Arbeit geleistet, auch die Technik trotzte der Kälte.

Baustellenbericht Oulu (Eerola)

Einen 280 Meter langen GFK-Schlauchliner in DN 1500 mit knapp zehn Millimetern Stärke zu verlegen, ist schon eine reife Leistung. Das Ganze auch noch unter einem Fluss zu bewerkstelligen – der Kanal nur durch eine ein Meter dicke Erdschicht vom Flusswasser getrennt – ist eine ganz andere Nummer. Brandenburger Liner aus Landau hat das im August im polnischen Krakau unter nicht ganz einfachen Bedingungen geschafft.

Keine Einträge gefunden.

96 Tonnen Liner in zehn Tagen auf 620 Meter Kanallänge einbauen – und das neben einer der Hauptverkehrsachsen in Helsinki. Die Baustelle in der finnischen Hauptstadt im Mai 2016 war nicht nur eine große Herausforderung für das Team bestehend aus der Firma Putkistosaneeraus Eerola Oy und der Firma Brandenburger Liner GmbH & Co. KG. Es war auch das größte Einzelprojekt zur Kanalsanierung in Finnland...

Sanierung neben der Straßenbahn
Optimales Ergebnis
Baustellenbericht Helsinki (Eerola)

Eine Baustelle vor historischer Kulisse fand das Team der Firma Kumpen NV sowie der Firma Brandenburger Liner GmbH & Co. KG im belgischen Gent vor. Am „Korenmarkt“, dem historischen Zentrum der drittgrößten Stadt Belgiens, mussten gleich zwei Liner eingebaut werden. Die Herausforderung: die nicht gerade „klassische“ Form des Kanals, die eine spezielle Lösung verlangte. Und dann war da noch die Lage: Die zu sanierenden Rohre unterquerten die Straßenbahnlinie neben einer Kirche...

Kastenprofil mit optimalem Ergebnis
Liner nebeneinander ausgehärtet
Baustellenbericht Gent (NV Kumpen)

Ein Auftrag über mehr als 4.000m Schlauchlinersanierung mitten im Herzen Argentiniens wurden 2015 mit der Firma PRFV realisiert.

Über die Logistik und den Warenverkehr nach Übersee hinaus bestand die Schwierigkeit des Projekt bei der Realisierung von einem 330m Abschnitts eines 900/1180 Ei-Profils mit insgesamt 24 Tonnen.

Zur Unterstützung und Koordination der Baustelle haben wir einen unseren Anwendungstechniker zur Baustelle geschickt.

Allein die 24h Aushärtung des 165m Abschnitts haben dies schon notwendig gemacht.

Diese Baustelle lief unter der Rubrik „Just in Time“.

Aufgrund der besonderen Gegebenheiten konnte die Wasserhaltung nur kurzfristig in Betrieb genommen werden. Das Zeitfenster vom Aufmaß des UV-Schlauchliners bis zum Abschluss der Sanierungsmaßnahme betrug nur vier Arbeitstage.

Freitags: Die Wasserhaltung wurde kurz in Betrieb genommen, um das Aufmaß des Liners zu gewährleisten – Produktion des Liners am Wochenende und Anlieferung am Montag.

Montags: Die Wasserhaltung wurde in den regulären Betrieb genommen (mit zwei Personen, 24 Stunden als Pumpenwache) und die Reinigung der Haltung und der Schächte vollzogen (insgesamt 8 Stunden).

Dienstags: Installation des UV-Schlauchliners mit vorheriger Reinigung  und TV Befahrung.

Mittwochs: Abschluss der Restarbeiten und wieder Inbetriebnahme.

Die Sanierung eines Bachlaufs stellt sich in der Regel nicht als besonders schwierig dar. In Hornsburg war dies jedoch etwas anders.

Die mehrfachen Richtungswechsel, Knicke bis zu 30° und die beengten Verhältnissen musste bei der Baustellenplanung besonders beachtet werden. So mussten alle Installationsschritte vom Hochpunkt aus erfolgen.

Sprich, erst war der Spüler am Schacht, anschließend wurde die Winde mittels Kran an Schacht gehoben und mit einem LKW gesichert werden um zuletzt  die UV- Anlage an dem Schacht zu positionieren.

Das Ergebnis spricht am Ende dann für sich.

Eine Nachtbaustelle unter erschwerten Bedingungen. Aufgrund der Hitze am Tag, des enormen Fahrzeugverkehr und dem Wasserfluss des Kanals wurden die Installationen in der Nacht durchgeführt.

Die Wasserhaltung wurde auf 1 km Länge, mit 3 Pumpen einmal Reserve aufgebaut und zusätzlich zwei Saugwägen im dauerhaften Einsatz gehalten, um die Einbauschächte abzusaugen.

Zu diesem Pilotprojektes kamen viele Interessierte der ansässigen Kommunen, beteiligten Firmen und der Wassergesellschaft.

Aufgrund des Erfolgs der Maßnahme ist die grabenlose UV-Schlauchliner Kanalsanierung über die Landesgrenzen bekannt geworden.

Superbaustelle neben Superbauwerk: Brandenburger Schlauchliner bei Schloss Neuschwanstein
Wenn man es so sieht, scheint es aus einem Märchen der Gebrüder Grimm entsprungen zu sein und dennoch steckt es bis unters Dach voller Technik: das Schloss Neuschwanstein bei Füssen im südlichen Bayern.

Baustellenbericht Neuschwanstein (Max Bögl)

pdf

Der Bogen ist gespannt: Swietelsky-Faber verbaut Brandenburger Schlauchliner mit bis zu 90° Bögen in Augsburg
Die Stadt Augsburg wurde 1909 zur Großstadt und ist heute mit rund 280.000 Einwohnern, nach München und Nürnberg, die drittgrößte Stadt und Wirtschaftskraft in Bayern. Augsburg liegt an drei Flüssen: am Lech, an der Wertach und an der Singold. Die Singold entspringt im Ostallgäu und mündet in einem Augsburger Stadtteil in das weit verzweigte künstliche Bach- und Kanalsystem. Die zahlreichen Kanäle in Augsburg – die meisten von ihnen fließen durch das Lechviertel in der Altstadt – machen Augsburg zu einer Stadt der Brücken: Mit insgesamt 500 Brückenbauwerken übertrifft sie sogar Venedig. Auch wenn oder gerade weil Augsburg als älteste Stadt Bayerns und zweitälteste Stadt Deutschlands auf eine lange Tradition zurückblicken kann, musste bei der Sanierung von Entwässerungssystemen „um die Ecke“ gedacht werden. Bei dem Bauvorhaben in Augsburg handelte es sich um von Hand gemauerte Kanäle aus dem 20. Jahrhundert mit Ei-Profilen der Dimension DN 700/1200 und DN 800/1200, die es nach 102 Jahren zu sanieren galt.

Baustellenbericht Augsburg (Swietelsky-Faber)

pdf

Dass grabenlose Kanalsanierungsverfahren erhebliche Zeitvorteile gegenüber der offenen Erneuerung aufweisen, ist inzwischen Allgemeinwissen. Dennoch lässt es aufhorchen, wenn per Schlauchlining 272 Meter eines begehbaren Eiprofil-Kanals binnen 48 Stunden renoviert werden können. So geschehen in Kaiserslautern, wo im Spätsommer 2014 Experten der tubus GmbH, Leipzig, unter anderem einen 125 Jahre alter Beton-Sammler mit lichthärtenden GFK-Schlauchlinern des Linersystems BB2.5 von Brandenburger sanierten.

Baustellenbericht Kaiserslautern (tubus)

pdf